Wydarzenia / Bieżące

ifa sommercamp

„Jugend bewegen – Europa gemeinsam gestalten!“

 


das Goethe-Institut (GI) und das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstalten in enger Zusammenarbeit mit dem Bund der Jugend der deutschen Minderheit in Polen (BJDM) und dem Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG) 2017 das vierte deutschsprachige internationale Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten.

 

Das Jugendcamp wird vom 15.07.2017 (Anreisetag) bis zum 27.07.2017 (Abreisetag) in der Ferienanlage Polonez in Mrągowo (Masuren) durchgeführt.

 

Eingeladen sind insgesamt 80 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren mit einem Bezug zu den deutschen Minderheiten.

 

Ziele des Sommercamps sind:

-          die Förderung der deutschen Sprache

-          die Vermittlung von Medienkompetenz

-          die Auseinandersetzung mit den Werten eines gemeinsamen Europas wie u. a. demokratische Partizipation, Meinungsfreiheit, soziales Engagement, „Hass in den sozialen Medien“ und Populismus

-          die Auseinandersetzung mit Fragen der eigenen Identität

-          die Förderung sozialer Kompetenz.

 

Das Programm des Sommercamps besteht wieder aus den beiden Hauptkomponenten Sprachunterricht in Projektform an den Vormittagen und Workshops an den Nachmittagen. Das Programm wird von Deutschlehrerinnen / Deutschlehrern, Workshop-Leiterinnen und Workshop-Leitern sowie Betreuerinnen und Betreuern durchgeführt.

Ein kulturelles und sportliches Freizeitrahmenprogramm rundet das Sommercamp ab.

 

Die Jugendlichen sollten unbedingt Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau der Stufe A2 haben.

Die Goethe-Institute in den genannten Ländern können Ihnen Fragen zu den Niveaustufen beantworten.